Saxophone & Komposition

A b o u t

Natalie Hausmann studierte Alt - und Tenorsaxophone an der Folkwang Universität der Künste in Essen. 2005 war sie Stipendiatin des  “Workshop of jazz and creative music“ in Banff, Kanada, wo sie u.a. bei Don Byron, Dave Douglas und Greg Osby Unterricht nahm. Ebenfalls im Jahr 2005 gewann sie für ihr Quintett „le diffus“ den Förderpreis von „jazzwerk ruhr“.  2006 erschien ihre Debüt CD „le diffus - transversale“ bei JazzHausMusik, Köln.

"Selten hat man eine so ausgewogene und gleichwohl aufregende Klangwelt wie dieses Quintett erlebt, das sich reichlich einer schönen Melodienvielfalt bedient, voller sich immer wieder aufbauender Kraft ist und auch noch mit großer solistischer Vielfalt brilliert."

(jazzpodium,2007, H.-J. von Osterhausen)

Ihre Kompositionen, die stilistisch im europäischen modernen Jazz  angesiedelt sind, zeichnen sich durch lyrische Themen und prägnante Melodik aus und in ihrem improvisatorischen Spiel liebt sie die raue Eleganz zwischen Sounds und Linienführung. 

 

Von 2009 - 2013 lebte sie als freischaffende Saxophonistin und Komponistin in Berlin, bis sie 2014 ihren Arbeits-und Lebensmittelpunkt nach Köln verlegte. Sie spielte in Ensembles unterschiedlichster Stilistiken, von Marla Glen bis zu den Essener Philharmonikern, vom  Devil-Swing über PunkRockFolk bis zu elektronischer und  experimenteller Musik.

2015 nahm sie mit dem deutsch / tschechischen KammerJazz Ensemble „Pénte“ die CD „Bercheros Odyssee“ auf und wurde im selben Jahr von dem Pianisten Joachim Raffel als Gastsolist für seine neue CD „So dance“ eingeladen. Zur Zeit ist sie festes Ensemblemitglied bei dem ModernJazz Quartett “NewSpaces“ um den deutschen Kontrabassisten Fritz Krisse, sowie dem EssenJazzOrchestra .

Ihrer Leidenschaft für das Theater geht sie seit 2014 nach. Sie komponiert und arrangiert die Bühnenmusik für den deutsch-holländischen Kabarettisten Philip Simon und  schrieb 2015 als Auftragskomposition eine musikalische Fassung von Lessings "Minna von Barnhelm" (Premiere 2015, Berlin).  Zeitgleich war sie beim Grillo Theater, Essen, engagiert .

Momentan ist sie Teil einer Produktion des Düsseldorfer Schauspielhauses und bis vor kurzem tourte sie als live - musikalischer Gast mit dem Kabarettisten Philip Simon quer durch Deutschland.